Vorstand der Stiftung Kunstakademie München

Dr. Florian Mercker

(Vorsitzender)

Florian Seidel

(Schatzmeister)

Benita Böhm

Dr. Dirk Kaumanns

Gernot von Pape

(Veranstaltungen)

Prof. Dieter Rehm

(Präsident der Akademie)

Regine Scharpff-Thiess

(Veranstaltungen)

Dr. Florian Mercker (PHIDIAS Rechtsanwälte/ PHIDIAS Advisory)

„Beruflich beschäftige ich mich als Rechtsanwalt in der internationalen Betreuung großer Kunstvermögen täglich in allen Facetten mit der Kunst und ihren Märkten. Auch familiär sind wir seit Generationen stark mit der Kunst und den sie schaffenden Künstlern verbunden, sei es als Freunde, Sammler und Förderer oder durch das Studium der Kunstgeschichte. Daher war es für mich nur natürlich, der Akademie der Bildenden Künste als dem elementaren Ort der Schöpfung und der Kreativität näherzukommen, die Ideen, Grundlagen, aber auch die Bedürfnisse bei der Entstehung von Kunst zu begreifen. Zudem bringt mir meine Tätigkeit für die Stiftung Kunstakademie und die Akademie selbst das Werden eines Künstlers und seiner Persönlichkeit viel näher. All das über die Stiftung mit Gleichgesinnten intensiv kennenlernen und erfolgreich fördern zu können, empfinde ich jeden Tag auf´s Neue als Bereicherung."

Gernot von Pape

"Obwohl familiär vorbelastet und in der Schule durch den Kunstlehrer angeregt, stand ich (nicht untypisch als Naturwissenschaftler der zeitgenössischen Kunst eher fern, bis ich in München Fred Jahn und Heiner Friedrich begegnete. 1968 gründeten wir, dem Zeitgeist fol­gend, eine Edition für Druckgrafik und neue Musik. Nach langjähriger Tätigkeit im Vor­stand zunächst des Kunstraums und dann des Kunstvereins München trat ich Ben Willikens zulie­be in den Vorstand der gerade gegründe­ten STIFTUNG KUNSTAKADEMIE MÜNCHEN ein. Dort kümmere ich mich seitdem vor allem um Pla­nung und Vor­be­rei­tung von Veranstaltun­gen für unsere Mitglieder und die Her­ausgabe von Jahresgaben. Angesichts der ständig 'nachwachsen­den' Impulse in und aus der Kunst möchte ich den Austausch mit den hier lehrenden Künstlern und ihren hoff­nungs­vollen Studieren­den nicht missen. Besonders zuge­tan bin ich der kunstpäd­agogischen Lehre an der Akademie, und so schließt sich der Kreis."

Benita Böhm (Juristin und Gründerin des Onlinemagazins gallerytalk.net)

"Die Akademie der bildenden Künste ist ein Ort des kreativen und künstlerischen Austauschs sowohl zwischen Studenten- und Professorenschaft als auch mit der Stadt als ihrem unmittelbaren Umfeld. Oftmals sind es ihre Akteure, die wichtige Entwicklungen im öffentlichen Raum begleiten, Impulse setzen und neue Projekte ins Leben rufen und damit München bereichern. Genau hier setzt die Arbeit der Stiftung Kunstakademie an und unterstützt mit ihrem Engagement den Diskurs zwischen dem Innen und Außen der Kunsthochschule. Hier sehe ich das große Potenzial der Förderschwerpunkte der Stiftung und möchte meinen Beitrag dazu leisten, dieses voll auszuschöpfen."

Dr. Dirk Kaumanns (Rechtsanwalt, Steuerberater)

"Schon als Jugendlicher hatte ich über mein Elternhaus intensiven Kontakt zu der modernen Kunst, insbesondere über einen Großonkel, der zu Beginn des 20. Jahrhunderts Meisterschüler von Lovis Corinth und darüber hinaus auch schriftstellerisch tätig war. Im Alter lebte mein Onkel in Florenz und führte mich bei meinen zahlreichen Besuchen mit seinem hohen Sachverstand in die "Kunst" im weitesten Sinne ein. Mein Interesse für die Kunst war geweckt und besteht unverändert fort. Kunst ist für mich die Auseinandersetzung mit der Vergangenheit, der Gegenwart, der zukünftigen Entwicklung und der Versuch, neue Gedanken zu verstehen. Es ist mir eine große Freude, über meine Tätigkeit für die Stiftung die zeitgenössische Kunst besser verstehen zu lernen und die jungen Künstler zu fördern."

Regine Scharpff-Thiess (Inhaberin Galerie artThiess)

„Zeitgenössische Kunst bedeutet für mich Inspiration und Entdeckung. Ich bin sehr gern Mitglied in der Stiftung Kunstakademie München, da man hier die Entstehung von Talenten und deren Förderung verfolgen kann. Unter kulturellem Engagement verstehe ich Mitglied in Fördervereinen zu sein und sich dort einzubringen."